Bunte Palette an Veranstaltungen

Unser Pastoralraum und unsere Angebote sind bunt und vielfältig. Gerne machen wir Sie auf Feiern, Konzerte, Gottesdienste und weitere Anlässe aufmerksam, die eine vielseitige Palette unserer Veranstaltungen repräsentieren. Weitere Hinweise und die gesamten Veranstaltungskalender finden Sie auf den Pfarreiseiten – klicken Sie einfach auf nebenstehende Buttons. Sie sind herzlich willkommen!

Schminken Schminken Schminken

27. September 2016

Bischof Felix hat das Offene Pfarrhaus in Aarau besucht

Bischof Felix Gmür hat am Dienstagnachmittag, 27. September 2016, im Rahmen des Jahres der Barmherzigkeit das Offene Pfarrhaus Aarau besucht. Das Offene Pfarrhaus ist einer von sechs Orten, an denen sich der Bischof über die Vielfalt informierte, mit der Nächstenliebe im Bistum Basel gelebt wird.

Der Verein Netzwerk Asyl in Aarau hat in den vergangenen Jahren mit unterschiedlichen Projekten im Erdgeschoss des Pfarrhauses der Pfarrei Peter und Paul eine Begegnungsstätte für ganz unterschiedliche Menschen aufgebaut. Von zentraler Bedeutung ist dabei die Unterstützung von Asylsuchenden und Flüchtlingen. Hier stehen ihnen Angebote offen wie Deutschkurse, Austausch im Gespräch, Seelsorge, praktische Hilfe im Umgang mit amtlichen Dokumenten sowie bei der Arbeitssuche und vieles mehr. Auch Spiel und Sport finden im Offenen Pfarrhaus ihren Platz.

Projekte mit modernen Grundsätzen
Zuerst bekam der Bischof eine Einführung in die Geschichte und Angebote des Offenen Pfarrhauses. Anschliessend präsentierte der Verein Netzwerk Asyl die Entwicklung der Arbeit. Aus der Motivation der Barmherzigkeit sind Projekte mit modernen Grundsätzen geworden. Diese zielen auf die Stärkung der Selbstständigkeit und Ermutigung aller Nutzerinnen und Nutzer des Offenen Pfarrhauses ab.

Als Höhepunkt des Treffens standen ein Gespräch des Bischofs mit Asylsuchenden sowie ein vom Bischof gespendetes Zvieri auf dem Programm.

Im Gespräch mit Asylsuchenden sagte Bischof Felix: "Es ist im Interesse unseres Landes, dass die anerkannten Flüchtlinge rasch und solid integriert werden. Zentral ist der Zugang zum Arbeitsmarkt: Flüchtlinge müssen sich als wertvolle Mitglieder der Gesellschaft erfahren und zum Wohl unseres Landes beitragen können." Zum Thema „Barmherzigkeit“ führte er aus, dass Hilfe zur Selbsthilfe im Zentrum stehe und die Hilfe für bedürftige Mitmenschen nicht „von oben herab“ geleistet werden solle.

Der Nachmittag wurde in der Kirche beendet, wo Bischof Felix den Anwesenden den Segen spendete.

Das Jahr der Barmherzigkeit
Papst Franziskus hatte das „ausserordentliche Heilige Jahr der Barmherzigkeit“ ausgerufen. Dieses dauert vom 8. Dezember 2015 bis 20. November 2016. Es soll die Menschen daran erinnern, dass wir alle auf die Barmherzigkeit von Gott und unseren Mitmenschen angewiesen sind. Die Bistümer, Pfarreien und die einzelnen Pfarreimitglieder erhalten dadurch Gelegenheit, bei ihren Aktivitäten über das Thema nachzudenken, zum Beispiel in Form von Predigten und Hilfsprojekten.

Hier geht es zum Bericht der Aargauer Zeitung

webcontact-pastoralraumaarau@itds.ch